Gemauerte Keller. Von dem Anspruch Lebensmittel in kalter Umgebung lagern zu können, werden heute viele Keller immer mehr zu Wohnraum umgewandelt.

Schwarzabdichtungen gemauerter Keller der älteren Generation halten nicht ewig. Sie lassen teilweise nach 25 bis 40 Jahren nach, weil der Bitumenanstrich durch Mikroorganismen, im Grundwasser/Boden vorkommenden zersetzenden Stoffen, Wurzeln, etc. partiell defekt wird. Probleme gibt es auch im Bereich der Wand-Boden-Anschlussfuge. Innen sind dann Ausblühungen, Feuchtigkeitsflecken, Farbabplatzungen und teilweise auch Schimmel sichtbar. Dies wird verstärkt durch Starkregenereignisse, die für temporär aufsteigendes Sickerwasser sorgen.

 

 


Die Schwarzabdichtung von außen zu erneuern, ist oftmals nicht möglich, weil Nachbarhäuser, Terrassen, Wintergärten, Straßen, etc. ein Aufbaggern unmöglich machen. Ein weiterer Aspekt ist die Bauweise zu dieser Zeit. Häufig ist eine neue Abdichtung von außen auch nicht zielführend, da die Wände älterer Keller aus Stein zunächst in den Boden beispielsweise aus Lehm gesetzt wurden. Anschließend wurde ein dünner Boden eingegossen. Eine typische Konstruktion für die Zeit von 1880 bis 1980. Mit Ausbaggern kann man diese Problemstellen nicht mehr erreichen.


Mit sehr kostspieligem Aufbaggern und einer neuen Schwarzabdichtung kann man an alten gemauerten Gebäuden nicht alle Probleme hunderprozentig beseitigen, weil man nicht mehr überall herankommt. Zudem müssen die Schäden von innen sowieso behoben werden.


Eine Toplösung für die nachträgliche Abdichtung von Mauerwerk.

Für den Erhalt wertvoller Baukultur wurden von Ingenieuren Lösungen entwickelt, die zertifiziert und langzeitgetestet sind. So setzt die BauPraxis Rheinland Kompetenzzentrum Gebäudeabdichtung nach eingehender Ursachen-Analyse bei der Sanierung auf ein bewährtes und ausgereiftes System von Köster aus Aurich. Das System ist bis 13 bar druckwasserdicht, trinkwasserzertifiziert und  langzeitgetestet. So schaffen wir es, ganze Keller mit einem anspruchsvollen und kostengünstigen Sanierungskonzept in ansprechende und gegen Druckwasser gesicherte Räumlichkeiten umzuwandeln. Neben verschiedenen Abdichtungsebenen sorgt ein weißer Putz für ein optimales Raumklima, indem er Wasser aufnehmen und bei Bedarf wieder an die Raumluft abgeben kann. „Köster“ ist ein bewährtes System gegen Druckwasser und eine optimale Wahl bei gemauerten Kellern.

 

Bei Bedarf wird zunächst eine effektive Horizontalsperren gesetzt. Dann wird das Wandsystem nach entsprechener Vorbereitung der Wände montiert. Die unterste Schicht Polysil TG 500 bindet die Salze und sorgt für eine Demobilisierung der Salzmoleküle. Der hochfunktionale Sperrmörtel (angereichert mit Haftemulsion) in den Fugen sorgt für eine einheitliche erste Abdichtungsebene. Der Wand-/Sohlenanschluss wird mit einer Dichtungskehle aus Sperrmörtel-Fix quellfähig und weiteren Zusätzen ausgerundet. Die Hohlkehle dichtet die Fuge zwischen Wand und Bodenplatte ab. Darauf wird die Spezial-Dichtschlämme gezogen, die sich in der Wand verkrallt und integraler Bestandteil wird. Die Flächenabdichtung lässt nun kein Wasser mehr durch, bleibt aber dampfdiffusionsoffen. Zum Schluss kommt ein diffusionsoffener, salzresistenter, weißer

Sanierputz mit hoher Druckfestigkeit darüber. Dieser hydrophobe hochwertige Sanierputz verfügt über eine sehr hohe Porosität, sorgt für ein hervorragendes Raumklima und reguliert die Feuchtigkeit.

Als unabhängiges Kompetenzzentrum sind wir nicht herstellergebunden und einzig an der optimalen Lösung für Ihr individuelles Problem interessiert. Daher kann es in einzelnen Fällen auch sein, dass wir von diesem System abweichen oder es ergänzen, weil es ein optimaleres System zu Ihrem individuellen Keller gibt. Oftmals arbeiten wir aber auch mit den erfahrenen Ingenieuren von Köster zusammen, weil eine individuelle Lösung gefragt ist, die speziell auf Ihre Sanierung abgestimmt werden muss. Wir analysieren jede Situation im Einzelnen und entwickeln eine Lösung, die den Anforderungen des Kunden und des Bauvorhabens entspricht. Mit unserer Erfahrung und unserem weltweiten Netzwerk können wir Lösungen anbieten, die Ihnen Sicherheit im Ergebnis gewährleisten.


Mehr Informationen über die Produkte und über das Unternehmen Köster finden Sie hier: www.koester.eu